Eingang zur Stadt soll attraktiver werden

Außengastronomie statt Autostellplätzen – Öffentlicher Raum rund um die Aspacher Brücke wird kräftig umgebaut

Die Zeiten, in denen Stadtplaner nahezu alles dem Autoverkehr untergeordnet haben, sind vorbei. Auch Backnang setzt mit der Neugestaltung des Bereichs rund um die Aspacher Brücke ein deutliches Zeichen für die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer und sorgt zugleich für eine optische Aufwertung des Stadteingangs. Das Gesamtprojekt kostet insgesamt vier Millionen Euro. Die Umsetzung zieht sich bis ins Jahr 2020. Der Ausschuss Technik und Umwelt hat sich einstimmig dafür ausgesprochen.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung von Matthias Nothstein

So stellen sich die Planer die künftige Eduard-Breuninger-Straße vor. Die Belange von Fußgängern und Radfahrern werden stärker berücksichtigt.

Visualisierungen: BHM-Stadtplanung

Letzte Beiträge